Netzwerk gegen Lärm, Feinstaub und andere schädliche Immissionen e.V. Mitglied im BBU e.V. - Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz
Netzwerk gegen Lärm, Feinstaub und andere schädliche Immissionen e.V.                Mitglied im BBU e.V. - Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz 

Bürgerinitiative in Leverkusen          

Das Netzwerk NGL e.V. besteht seit 2012, ist anerkannt gem. §3 UmwRG, Mitglied des BBU e.V. und im umweltverträglichen und somit gesundheitlichen Interesse für Bürger aktiv.

 

 

Mit Unterstützung von gleichgerichteten Initiativen widmet sich das NGL derzeit den politisch aktuell favorisierten Planungen zum Verkehr in Leverkusen, sorgt für informative Transparenz und innovative, machbare Alternativlösungen. Dazu stehen zahlreiche Experten und Gutachter an der Seite der Bürgerinitiativen.

 

                         "KEIN Eingriff in die Deponie!"

die LAGA... gedeckelt mit dem, was darunter lagert...                                    ef 

>> Noch 39 Tage << bis zur Verhandlung am Bundesverwaltungsgericht Leipzig (26./27.09.2017)

"Warten wir erst einmal ab, was Leipzig entscheidet!" Das ist zurzeit ein Spruch, der in unserer Stadt immer wieder zu hören ist! Dazu unser Offener Brief an Sie alle!
OffBrief_NGL_09082017.docx
Microsoft Word-Dokument [14.9 KB]

aktuell * aktuell * aktuell

22.07.2017

Stellungnahme

zum KSTA-Artikel vom 21.07.2017

"Initiativen erhöhen den Druck"

 

Der Vorstand des NGL distanziert sich von den in der Zeitung stehenden Äußerungen, denn sie wurden nicht mit dem Vorstand des NGL abgesprochen:
 
- Daniel Werner ist nicht der Kandidat des NGL.
- Daher wird er auch nicht finanziell - schon gar nicht aus Spendengeldern - vom NGL unterstützt.
 
Wir haben die Kandidatur von Elke Fischer zur Landtagswahl im Januar zurückgezogen, weil es nicht unseren Intentionen entspricht, politisch tätig zu werden; schon gar nicht Politiker zu erpressen, dass sie sich - aus Sorge ihr Direktmandat zu verlieren - einem manipulativen Ansatz fügen.
 
Wir können als NGL nicht unpolitisch sein, da wir ja schon mit unserem Handeln "politisch wirken", haben aber beschlossen uns keinesfalls in die Parteipolitik einzumischen.
Die Unterstützung der Bevölkerung und politischer Institutionen - fast jeglicher Couleur - ist uns wichtig, um einen Eingriff in die Deponie abwenden zu können.
Klageführer vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ist allein das NGL, legitimiert durch § 3 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes.
 
Ziel der Klage ist es übrigens nicht, die "Kombilösung" durchzusetzen, denn sie ist lediglich eine der zur Verfügung stehenden Varianten - darüber müsste bei einem Erfolg  nachfolgend beschlossen werden.
 
Denn in Leipzig wird allein die Rechtmäßigkeit des Planfeststellungsbeschlusses der Bezirksregierung Köln - mit dem ein großflächiger Eingriff in die chemische Altlast Dhünnaue verbunden ist - verhandelt und festgestellt.
 
Der Vorstand des NGL
 
Manfred Schröder, Willi Hahn,

Joachim Strohlam, Gisela Kronenberg, Elke Fischer

21.07.2017

Das NGL erklärt ausdrücklich,

dass alle bisher eingegangenen und zukünftigen Spenden auf das NGL-Konto ausschließlich zweckgebunden für Gutachten und zur Klagefinanzierung am Bundesverwaltungsgericht Leipzig verwendet wurden und werden.
 
Eine weitere Stellungnahme zur heutigen Presse erfolgt in Kürze.
 

 

"Initiativen erhöhen den Druck" - Leverkusener Anzeiger/KSTA vom 21.07.2017
IMG_20170728_0002.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Kommentar - Leverkusener Anzeiger/KSTA 21.07.2017
IMG_20170728_0003.pdf
PDF-Dokument [757.5 KB]
Wer kommt mit nach LEIPZIG zur Verhandlung am BvwG ? Noch Plätze frei.
5 Tage Leipzig(1).pdf
PDF-Dokument [67.4 KB]
Luftreinhalteplan LEV - Ideen des NGL
Luftreinhalteplan_NGL_Gruppe.pdf
PDF-Dokument [627.2 KB]

Bestätigter NGL-Vorstand

von links - Manfred Schröder, Joachim Strohalm, Willi Hahn, Gisela Kronenberg, Elke Fischer

                                           ks

Spendenaufruf -

wir brauchen Ihre Hilfe...

... Vertragsentwurf zwischen Bayer und Stadt Leverkusen ...
Stadt Lev Vorlge 2016 1345 Vertragsentwü[...]
PDF-Dokument [860.5 KB]
Offener Brief zur jüngsten Mitteilung von Straßen NRW
Offener Brief an Strassen NRW vom 08.03.[...]
PDF-Dokument [117.7 KB]
Aushubbereiche - Düllmann Gutachten
Aushubbereiche+Bohrstellen Düllmann Guta[...]
PDF-Dokument [1.4 MB]
Mitteilung Straßen NRW
Info-StrassenNRW vom 03.03.2017.pdf
PDF-Dokument [65.4 KB]
Pressemitteilung der Initiativen
Pressemitteilung_Initiativen17022017.pdf
PDF-Dokument [125.1 KB]
Presseerklärung Bundesverwaltungs-Gericht Leipzig
Pressemittteilung_BvwG16020217.pdf
PDF-Dokument [256.6 KB]
Das NGL zieht seine LT-Kandidatur zurück.
Pressemitteilung 01.02.2017.pdf
PDF-Dokument [126.8 KB]

Klage eingereicht:

Die Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung Köln wurde  Ende 2016 am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig eingereicht.

Am 9. Januar 2017 wurde  fristgerecht auch die Klagebegründung eingereicht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NGL - Netzwerk gegen Lärm, Feinstaub und andere schädliche Immissionen e.V.